Bellender Hund sorgt für Drogen- und Waffenfund – Festnahme

#Köln (ots)

 

Bei einer von einem bellenden Hund ausgehenden Ruhestörung in einer Kölner Innenstadtwohnung in der Abshofstraße haben Polizisten in der Nacht auf Montag (8. August) einen mutmaßlichen Drogendealer (22) festgenommen und Betäubungsmittel, Waffen sowie mehrere hundert Euro Bargeld sichergestellt. Den Hund brachten Einsatzkräfte der Feuerwehr in ein Tierheim.

Gegen 2 Uhr hatten Nachbarn sich bei der Polizei über den lautstark bellenden Hund beschwert. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, öffneten Rettungskräfte die Wohnungstür. In der Wohnung lagen Betäubungsmittel offen herum. Noch während der Durchsuchung kehrte der 22-Jährige in die Wohnung seiner Freundin (25) zurück und räumte ein, dass ihm die Gegenstände gehören würden. Der Tatverdächtige soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

%d Bloggern gefällt das: