Werbeanzeigen

Belvedere Pfingstberg: Veranstaltungen vom 21. bis 28. Juli 2019

Die bisher feststehenden Veranstaltungstermine auf dem Potsdamer
Pfingstberg für die Zeit vom 21. bis 28. Juli 2019. Änderungen vorbehalten!
21.07. So
15 Uhr Kultur in der Natur: Märchen mit dem Berlin-Brandenburgischen
Märchenkreis e.V.
Bärbel Becker erzählt, begleitet von Klangimprovisationen, „Chang‘e, die Mondfee“ –
Märchen aus dem Reich der Mitte.
Pomonatempel Belvedere, Eintritt frei, Spenden erwünscht!
26.07. Fr
20 Uhr Theaterkomödie: Audienz bei Luise. Die Königin der Herzen gibt sich die
Ehre
Luise, Preußens „Königin der Herzen“, empfängt zur Privataudienz am Belvedere und plaudert
munter über ihr Leben zwischen Star-Rummel und den Strapazen des preußischen
Hofprotokolls. Außerdem macht sie mit den Männern bekannt, die in ihrem Leben eine Rolle
spielten. Einer davon ist Napoleon, mit dem Luise eine geradezu legendär gewordene
Begegnung hatte. Allerdings ist die Wahrheit über das historische Treffen der beiden nie so
richtig ans Licht gekommen. Höchste Zeit also, dass Luise verrät, wie’s damals in Tilsit
wirklich gewesen ist … Ein königliches Amüsement!
„Audienz bei Luise“ ist eine Theaterkomödie von Thomas Rau. Sie wird aufgeführt vor der
Schlosskulisse des Belvedere Pfingstberg. Regie führt Annekathrin Koch, Kostüme sind von
Christiane Wolf, für die Requisiten sorgt Gesine Finder. Königin Luise wird gespielt von Inka
Pabst – diese ist ein energiegeladener Tausendsassa. Ob als Schauspielerin, Sängerin,
Songtexterin oder Theatermacherin: Ihre Vielseitigkeit stellt sie in vielen unterschiedlichen
Produktionen unter Beweis. Z.B. in „Traumfrau Mutter“ unter der Regie von Ingolf Lück oder
im mehrfach ausgezeichneten Filmdrama „Unter dem Eis“ von Aelrun Goette. Aktuell
unterwegs ist sie mit dem Chansonprogramm „Schlaflos in Berlin“ (in Zusammenarbeit mit
Uwe Steger), als Gastsängerin in der „Frank Sinatra Show“ und mit ihrer Band Lady Peppi &
The Woozy Woofs.
Gäste sind eingeladen, die Vorstellung in gemütlicher Picknick-Atmosphäre zu genießen!
Sitzdecken und eigene Klappstühle können mitgebracht werden. Sitzplätze sind jedoch auch
vor Ort vorhanden. Mitglieder des Förderverein Pfingstberg bieten erfrischende Getränke und
kleine Snacks an.
Gartenanlage Belvedere, VVK: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, Karten gibt es an der Kasse des Schlosses
Belvedere oder an der Abendkasse (16 Euro, ermäßigt 13 Euro)
27.07. Fr
14 Uhr Vernissage: Aus Pomonas Familienalbum. Eine Ausstellung von Klaus
Winter
Klaus Winter lädt ein zu einer Reise in antike römische und griechische Götterwelten. In
seinen farbenfrohen und heiteren Cartoons nimmt er Zeus oder Neptun humorvoll ins Visier,
indem er den Betrachter in einem Familienalbum der Göttin Pomona blättern lässt. Riskiert wird ein nicht ganz ernstzunehmender Blick auf allzu menschliche Göttlichkeiten und auf
hochfliegende Träume – so wird auch Pomonas Lovestory umgedichtet und es kann durchaus
passieren, dass die Göttin der Jagd, Diana, zur Veganerin wird.
Mit „Pomonas Familienalbum“ hat der Künstler Bilder geschaffen, die zeigen, wie es den
Göttern in unserer Zeit ergehen könnte und die zum Nachdenken darüber anregen, warum die
Antike sich so tief auch noch in unsere Gegenwart, in die Kultur oder Sprache eingeprägt hat.
Darüber darf geschmunzelt werden.
Klaus Winter, 1938 in Erfurt geboren, studierte angewandte Malerei und war bis zum
Ruhestand als Szenebildner tätig. Seine Zeichnungen und Aquarelle waren in den letzten
Jahren bereits mehrfach in Potsdam zu sehen.
Die Ausstellung im Pomonatempel ist vom 27. Juli bis 8. September immer samstags, sonntags und
feiertags von 14 bis 17 Uhr zu sehen, der ist Eintritt frei, Spenden sind erwünscht. Zur Vernissage
am 27. Juli um 14 Uhr musizieren Thomas Dirksen am Piano und am Stephan Wiggeshoff am
Kontrabass.
28.07. So
15 Uhr Kultur in der Natur: Duo Con Emozione
Das Duo Con Emozione, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, begeht in
Vorfreude den anstehenden 200.Geburtstag Theodor Fontanes. Dargeboten wird das
Konzertprogramm „Glück & Wunsch“ – Gedichte und Texte Fontanes in Kompositionen von
Norbert Fietzke. „Herr von Ribbeck“, „Glück“ oder „Der Kranich“ sind unter anderen darunter.
Und auch für Anekdoten von und über Fontane und seine Zeitgenossen wird Zeit sein. Den
Gast erwartet eine vergnügliche, aber auch nachdenkliche und melancholische musikalische
Mischung.
Das Duo ›con emozione‹, Liane Fietzke (Sopran/Moderation) und Norbert Fietzke (Piano),
arbeitet seit vielen Jahren professionell musikalisch zusammen. Sie erhielten beide ihre
Ausbildung an der Musikhochschule Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Weitere Studien
folgten in Köln und Weimar. Ihr Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ist das Havelland. Von dort
starten sie, um vielerorts in Deutschland und in der Schweiz künstlerisch aufzutreten.
Gartenanlage Belvedere, Eintritt frei, Spenden erwünscht!
Außerdem
Ausstellungen im Pomonatempel Pfingstberg
Wie ein Schatzkästlein birgt der Pomonatempel wechselnde kleine Ausstellungen meist
regionaler Künstler in seiner Cella und gibt den Besuchern an den Wochenenden der
wärmeren Monate des Jahres Einblicke in unterschiedlichste künstlerische Positionen.
Auch in der Saison 2019 werden KünstlerInnen ihre Arbeiten im Pomonatempel zeigen:
20. April bis 10. Juni: „Gestalten gestalten, Martina Dittmann-Poser
15. Juni bis 21. Juli: „Audienz bei einer Göttin“, Susanna Cianfarini
27. Juli bis 8. September: „Aus Pomonas Familienalbum“, Klaus Winter
14. September bis 31. Oktober: „Spaziergänge, Sichtachsen“, Egidius Knops
Samstags, sonntags und an vielen Feiertagen vom 20. April bis 31. Oktober 2018
14 bis 17 Uhr, Eintritt frei

Dauerausstellung zur Geschichte des Belvedere
Belvedere auf dem Pfingstberg
April bis Oktober täglich, 10 bis 18 Uhr; März/November samstags und sonntags, 10 bis 16 Uhr
Eintritt: 4,50 / ermäßigt 3,50 € (inklusive Schlosseintritt)
Die Geschichte des Pfingstbergensembles im Potsdamer Norden ist allemal eine Reise in die
Vergangenheit wert. Eine multimediale, zweisprachige Dauerausstellung mit dem Titel
„Potsdamer Visionen mit Ausblick – Der Pfingstberg und seine wechselvolle Geschichte“
ermöglicht den Besuchern bemerkenswerte Einblicke in die 150-jährige Geschichte. Die
Mitarbeiter der Agentur „kreativköpfe“ haben sich in modernem Design an prägnanten
Phasen orientiert. Die Architektur des Schlosses wird dabei besonders genau betrachtet.
Unterschiedliche Zielgruppen werden auf Deutsch und Englisch angesprochen. Was ist aus
der Vision des Italien-liebenden Friedrich Wilhelms IV. heute geworden? Diese Frage bleibt
nun für keinen Pfingstberg-Besucher mehr offen.
Gefördert mit Mitteln des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. Gefördert mit Mitteln des
Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Mit freundlicher
Unterstützung durch die Landeshauptstadt Potsdam.

Eintrittspreise
Erwachsene: 4,50 €
Ermäßigt: 3,50 €
Kinder bis 6 Jahre: frei
Kinder /Jugendliche (6-16 Jahre): 2,00 €
Familienkarte 12,00 €
Gruppen ab 10 Personen: 4,00 € / Person
Schulklassen (2 Begleitpersonen frei): 1,50 € / Schüler
Öffnungszeiten
Belvedere: April bis Oktober – täglich, 10 bis 18 Uhr / März, November – sa/so, 10 bis 16 Uhr
Pomonatempel: Ostern bis Oktober – sa/so/feiertags, 14 bis 17 Uhr

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: