Beraubt worden

#Angermünde – 

Am 28.09.2020, gegen 14:30 Uhr, wurden Polizisten in die Rudolf-Breitscheid-Straße gerufen. Auf dem Parkplatz eines dort gelegenen Discounters war kurz zuvor ein Mann beraubt worden. Nach ersten Erkenntnissen wollte der 67-Jährige seinen Einkaufswagen in den dafür vorgesehenen Unterstand zurückbringen, als im von hinten das Portemonnaie aus der Tasche gezogen wurde. Es fiel zu Boden und nun bückte sich der Rentner, um es aufzuheben. Da erhielt er einen Stoß, so dass er in Richtung der Einkaufswagen fiel und sah noch einen Mann mit dem Portemonnaie fliehen. Der Räuber war ca. 170 bis 175 cm groß und von stabiler Gestalt. Er wird mit südländischem Aussehen beschrieben und sei vollkommen schwarz gekleidet gewesen. Das reichte von der Hose über die Jacke bis hin zu einem Basecap sowie den Mund-Nasen-Schutz.

Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln in der Sache und bitten weitere Zeugen, die bislang nicht mit der Polizei in Kontakt traten, sich nun mit ihnen in Verbindung zu setzen. Das kann über die Rufnummer 03984-350 oder die Internetwache www.polizei.brandenburg.de erfolgen. Natürlich nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Ihre Angaben gern entgegen.

%d Bloggern gefällt das: