BlaulichtLandkreis UckermarkPolizei

Berauscht gefahren

BAB 11 Kreuz Uckermark – 

Am Morgen des 29.01.2023 wurden Polizisten der Autobahnpolizei zu einem Pannenfahrzeug auf der Bundesautobahn 11 alarmiert. Der 24-jährige Fahrzeugführer gab während der Befragung an, dass er einem anderen PKW ausweichen musste und in weiterer Folge mit der Leitplanke kollidierte. Das verunfallte Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Schilderungen wirkte der Mann nicht gerade nüchtern. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Deshalb begleitete der junge Mann die Polizisten ins Krankenhaus Prenzlau, um dort eine Blutprobe zu lassen. Diese wird nun zeigen, ob der Fahrer tatsächlich unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln ein Kraftfahrzeug führte.

Der durch den Unfall entstandene Schaden wird auf 13.000 Euro geschätzt. Kriminalisten klären nun den Sachverhalt und prüfen, wer der Verursacher des Unfalls war.

Kommentar verfassen