Berauscht und ohne Fahrererlaubnis

#Falkensee, Coburger Straße – 12.06.2020, 09:30 Uhr – 

 

Mit zur Blutprobe mussten ein Autofahrer am Sonntagabend, nachdem Polizisten den Pkw des Mannes in der Coburger Straße in Falkensee gestoppt hatten. Bei einem Atemalkoholtest pustete sich dieser auf 1,89 Promille. Weiterhin bestand der Verdacht, dass der 30-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Auch war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Bereits kurz zuvor hatten Polizisten den Berauschten in Berlin kontrolliert und diesem nach allen durchgeführten Maßnahmen die Weiterfahrt untersagt. Der offenbar Unbelehrbare hatte sich aber trotz des Verbotes in sein Auto gesetzt und war in Richtung Falkensee gefahren, wo er dann erneut angehalten werden konnte. Zur Verhinderung weiterer Straftaten stellten die Beamten aus diesem Grund auch die Fahrzeugschlüssel sicher. Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: