Berauscht unterwegs

Landkreis Dahme-Spreewald:  Auf der Lindenstraße in Friedersdorf stoppten Polizeibeamte am Mittwoch zur Mittagszeit einen VW-Transporter, dessen Fahrer offenbar berauscht unterwegs gewesen war. Der Drogenvortest bei dem 26-Jährigen reagierte positiv auf Cannabis, was eine beweissichernde Blutprobe nach sich zog. Ein Fahrradfahrer zog kurz vor 13:00 Uhr die Aufmerksamkeit von Beamten auf sich, da er in der Köpenicker Straße in Königs Wusterhausen offensichtlich unsicher fuhr. Der Messwert des Atemalkoholtests lag bei dem 28-Jährigen mit 1,95 Promille auch für Radfahrer im Bereich einer Verkehrsstraftat. Damit nicht genug, reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde auch hier die Blutprobe veranlasst. Kurz nach Mitternacht kontrollierten Polizisten einen 22-jährigen VW-Fahrer auf dem Rasthof Rüblingsheide und der Drogenvortest schlug bei ihm auf Amphetamine an, so dass er den Weg ins Krankenhaus zur Blutprobe antreten musste. Auf dem gleichen Parkplatz wurde drei Stunden später der Fahrer eines FIAT-Transporters einer Kontrolle unterzogen. Bei dem 22-Jährigen wies der Test eine positive Reaktion auf Cannabis aus, was ebenfalls die Blutprobe nach sich zog. In allen Fällen wurden die entsprechenden Verfahren eingeleitet und den Männern die Weiterfahrt untersagt.

%d Bloggern gefällt das: