„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 2. Juni 2019, um 18:30 Uhr im Ersten

Geplante Themen:

Ihr da oben – wir woanders: Schaffen es die etablierten Parteien noch, junge Menschen zu erreichen?
Ein YouTube-Video, das inzwischen über 13 Millionen Mal angeklickt wurde, scheint die Politik aufzumischen. Plötzlich ist Klimaschutz doch ein wichtiges Thema, plötzlich erkennt man, dass man mit den jungen Leuten, die inzwischen ihre ganz eigenen Kommunikationswege haben, doch ins Gespräch kommen sollte. Aber momentan scheint es so, als würde alles nur noch schlimmer werden. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit ihren Bemerkungen übers Internet die Häme und den Zorn Vieler auf sich gezogen. Welche Chancen hat die Politik, digital erfolgreich zu sein? Kristin Becker über die Suche nach richtigen Kommunikationswegen.

Grün oder Blau
Nach den Europawahlen scheint die Bundesrepublik zweigeteilt zu sein. Die Grünen erstarkten im Westen, die AfD im Osten. Altenburg in Thüringen und Ellund in Schleswig-Holstein – beide Gemeinden gleichen sich, die jeweilige Region ist strukturschwach, die Probleme wie z. B. beim öffentlichen Nahverkehr sind ähnlich. Und doch erreicht in der einen Gemeinde die AfD 27%, in der anderen Gemeinde die Grünen 30%. Was ist da los? Tom Schneider und Martin Schmidt haben mit den Menschen dort gesprochen.
Dazu ein Schaltgespräch mit Michael Kretschmer, Ministerpräsident Sachsen, CDU

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter:
www.berichtausberlin.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: