#Bernau – Gefasst worden

Am frühen Morgen des 15.06.2019 wurde die Polizei über einen Vorfall informiert, der in der Brauerstraße seinen Anfang genommen hatte.

Demnach war ein 22-Jähriger auf offener Straße von einem bis dahin Unbekannten bedroht und genötigt worden, Bargeld von einem Automaten abzuheben und dem Mann auszuhändigen. Der Täter flüchtete dann erst einmal unerkannt. Mit einer sehr guten Personenbeschreibung versehen, konnten umgehend eingesetzte Bereitschaftspolizisten den mutmaßlichen Tatverdächtigen im Bernauer Stadtgebiet stellen. Bei ihm handelte es sich um einen 23 Jahre alten Sudanesen, der vorübergehend festgenommen wurde. Die folgenden Ermittlungen der Kriminalpolizei der Inspektion Barnim erhärteten den Tatverdacht gegen den Gestellten. Er wurde am 16.06.2019 beim Amtsgericht Eberswalde vorgeführt. Die zuständige Richterin erließ einen Haftbefehl und der Delinquent kam anschließend in eine Justizvollzugsanstalt des Landes Brandenburg. Der Vorwurf gegen ihn lautet auf schwere räuberische Erpressung.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: