Werbeanzeigen

Betäubungsmittel und Geld gefunden

#Berlin – Gestern Abend haben Zivilfahnder einen mutmaßlichen Drogenhändler in Neukölln vorläufig festgenommen. Die Kräfte bemerkten den Mann an der Sonnenallee Ecke Panierstraße, als dieser einem anderen Mann offenbar Drogen verkaufte und dann in einen Bus stieg. Daraufhin folgten die Zivilfahnder dem Bus und alarmierten Unterstützungskräfte. An der Sonnenallee Ecke Dammweg verließ der Tatverdächtige den Bus, lief in die Aronsstraße und begab sich in ein Wohnhaus. Kurz vor 20 Uhr verließ der mutmaßliche Drogenhändler wieder das Haus und führte jetzt einen Rucksack mit sich. Als die Beamten den Mann ansprachen, rannte dieser los. Die Zivilfahnder folgten dem Flüchtenden und nahmen ihn in der Sonnenallee fest. Sowohl in seinen Jackentaschen als auch im Rucksack fanden die Zivilpolizisten bei der anschließenden Durchsuchung Drogen. Ermittlungen führten die Kräfte dann zu der Wohnung in der Aronsstraße, in der der Tatverdächtige zuvor war. Darüber hinaus soll sich der 21-Jährige in dieser Wohnung auch aufhalten. Die Fahnder durchsuchten im Anschluss die Wohnung und fanden Betäubungsmittel sowie Geld. Unter anderem beschlagnahmten die Fahnder rund 3.800 Ecstasy-Tabletten, etwa 5,7 Kilogramm Speed und knapp 1.800 LSD-Trips. Der Festgenommene, der bereits mit zwei Haftbefehlen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gesucht wurde, wurde in ein Polizeigewahrsam gebracht und nach erkennungsdienstlicher Behandlung der Justiz übergeben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: