Betrüger am Telefon

#Templin –

Am Abend des 05.02.2021 klingelte bei einer Rentnerin das Telefon. Am Apparat war eine Frau, die sich als Enkeltochter ausgab und im weinerlichen Tonfall von einem Verkehrsunfall berichtete, den sie verursacht habe. Dabei sei ein Radfahrer ums Leben gekommen und sie müsse nun ins Gefängnis, wenn „Oma“ nicht die geforderte Kautionssumme von 10.000 Euro bezahlen würde. Daraufhin schaltete sich eine männliche Stimme in das Gespräch ein, die von einem vermeintlichen Polizisten stammen sollte. Der bestätige den Sachverhalt… Als nun aber die Seniorin kundtat, so viel Geld gar nicht ihr Eigen zu nennen, war das Interesse der beiden Anrufer schnell beendet. Sie legten einfach den Hörer auf und meldeten sich auch nicht wieder.

Die echte Polizei möchte noch einmal alle künftigen „Verwandten“ hinsichtlich dieser schon hinlänglich bekannte Betrugsmasche sensibilisieren. Lassen Sie sich nicht einreden, dass die Polizei nach Verkehrsunfällen einfach Kautionszahlungen festlegen könne! Und schon gar nicht wird dann hektisch umhertelefoniert, wer die Summen denn nun aufbringen würde… Seien Sie wachsam und geben Sie den Betrügern keine Chance!

%d Bloggern gefällt das: