Werbeanzeigen

Betrugsversuch

#Schönefeld: Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei ein Betrugsversuch angezeigt, bei dem wieder einmal mit einem Gewinnversprechen Bargeld erlangt werden sollte. Ein Unbekannter hatte einen 63-Jährigen davon informiert, dass er angeblich bei einem ihm unbekannten Spiel eine fünfstellige Summe gewonnen hätte. Als Gebühr für die Gewinnabwicklung wurden ihm 800 bis 1.000 Euro in Rechnung gestellt, die er am Folgetag bereithalten sollte. Der Mann reagierte prompt und informierte nach dem Ende des Telefonats die Polizei.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zwielichtigen Anrufen mit dubiosen Gewinnversprechen. Warum sollen Sie plötzlich irrwitzig hohe Gewinne geschenkt bekommen, ohne dass Sie zuvor an Lotterien oder Auslosungen teilgenommen haben? Wer hat etwas zu verschenken? Lassen Sie sich nicht durch Gerede beeindrucken oder verwirren. Prüfen Sie genau, auf welche Personen und Angebote Sie sich einlassen. Überweisen Sie nie als Voraussetzung für einen Gewinn im Vorfeld Geld auf ausländische Konten, übermitteln Sie nie Gutscheincodes oder -nummern an Fremde. Im Zweifelsfall informieren sie die Polizei.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: