Betrugsversuch am Telefon

#Potsdam – Donnerstag, 06.02.2020, 10:30 Uhr- 13:00 Uhr – 

Am Donnerstagvormittag erhielt ein Potsdamer den Anruf eines angeblichen Bankmitarbeiters. Dieser teilte mit, dass die Sperrung des Kontos des Angerufenen bevorstünde. Dies könne jedoch abgewendet werden, indem der Potsdamer 800 Euro bei einer Bank einzahlen bzw. überweisen solle. Für diese Überweisung würde er einen Code erhalten, den er wiederum dem Anrufer mitteilen soll. Der Potsdamer durchschaute den Betrugsversuch und informierte die Polizei. Die rät in diesem Zusammenhang:

  • Lassen Sie sich niemals auf dubiose Geldforderungen ein, von wem und unter welchem Vorwand auch immer!
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis!
  • Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren sie einen späteren Gesprächstermin, damit sie in der Zwischenzeit die Angaben z.B. durch einen  Anruf bei der örtlichen Polizei überprüfen können!
  • Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers!
%d Bloggern gefällt das: