Betrugsversuche am Telefon – angeblicher Lotteriegewinn

#Potsdam – 

Montag, 15.02.2021 – 

Eine aufmerksame Potsdamer Bankmitarbeiterin informierte die Polizei, dass eine Seniorin soeben einen größeren Bargeldbetrag abheben wolle und ein Betrug vermutet wird. Damit hatte die Frau völlig Recht und die Dame so vor größerem Schaden bewahrt. Diese hatte zuvor den Anruf einer Frau erhalten, die angab von der Bundesbank zu sein und der Seniorin mitteilte, dass sie einen großen Lotteriegewinn erhalten werde. Zuvor solle sie jedoch Gutscheinkarten im Wert von 1.000,-Euro kaufen, mit denen könne sie sich dann den Gewinn auszahlen lassen. Als sie sich das Geld hierfür bei der Bank abholen wollte, erzählte sie von dem angeblichen Gewinn und die Bankangestellte, einen Betrug vermutend, informierte die Polizei.

Einen ähnlichen Anruf erhielt ebenfalls am Montag ein Fahrländer. Ihm teilte die Anruferin mit, dass er 39.000,-Euro gewonnen habe.  Er müsse jedoch Gutscheinkarten in Höhe von 900,-Euro vorstrecken. Der Senior reagierte völlig richtig und informierte die Polizei. Die ermittelt nun in beiden Fällen, bei denen glücklicherweise kein Schaden entstand, wegen versuchten Betruges.

Ziel der Täter ist es bei derartigen Anrufen, an die Codes der Gutscheine zu gelangen, die sie sich telefonisch durchsagen lassen. Den Opfern bleiben dann nur wertlose Gutscheine und der finanzielle Schaden.

%d Bloggern gefällt das: