Betrunken bei einer Verkehrsunfallaufnahme

#Potsdam, Waldstadt, Saarmunder Straße – 

10.10.2020, 21:43 Uhr – 

Bei einer Verkehrsunfallaufnahme eines an sich zunächst harmlosen Verkehrsunfalls auf einem Parkplatz, bei dem der Unfallverursacher nach eigenem Bekunden Gas und Bremspedal verwechselt hatte, bemerken die aufnehmenden Beamten bei dem Unfallverursacher deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Zudem wurde der Führerschein beschlagnahme und die Weiterfahrt untersagt.

%d Bloggern gefällt das: