Betrunken mit dem E-Bike gestürzt

#Brandenburg an der Havel, Vereinsstraße – 

Freitag, 14.05.2021 gg. 21.00 Uhr – 

 

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion erhielt am Freitagabend von einem Zeugen den Hinweis, dass in unmittelbarer Nähe in der Vereinsstraße ein Fahrradfahrer blutend auf der Straße neben seinem E-Bike liegt. Vor Ort trafen die Beamten auf einen

16-jährigen Brandenburger, der über Schmerzen an der rechten Hand und diverse Prellungen klagte. Außerdem waren einige Schürfwunden in seinem Gesicht und eine Platzwunde an seiner Oberlippe erkennbar. Um dessen Verletzungen kümmerte sich zunächst der Rettungsdienst, wobei eine weitere Behandlung im Klinikum erforderlich war. Schnell fiel auf, dass der Jugendliche unter Alkoholeinwirkung stand. Er erreichte vor Ort 1,26 ‰.

Zum Unfallhergang schilderte er, dass er sich das E-Bike von einem Kumpel lieh und nur schnell etwas von zu Hause holen wollte. Er fuhr mit maximalen 25km/h, verbremste sich am Unfallort und stürzte. Dabei hatte der 16-Jährige noch reichlich Glück, denn er trug keinen Fahrradhelm. Der Vater des 16-Jährigen konnte verständigt werden, welcher das Fahrrad und später seinen Sohn übernahm, der bereits im Klinikum Reue zeigte. Nach Anordnung der Blutprobe und Unfallaufnahme wurde dieser aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

%d Bloggern gefällt das: