Betrunken und ohne Führerschein auf Autobahn unterwegs

BAB 10, Parkplatz Schwielowsee –
Donnerstag, 03.09.2020, 15:36 Uhr –
Ein Zeuge meldete der Polizei, dass er auf der BAB 2 in Richtung AD Potsdam unterwegs sei und beobachtet habe, dass ein anderer Autofahrer Schlangenlinien fährt und es beinahe zu Kollisionen gekommen wäre. Beamte des Autobahnpolizeireviers Michendorf konnten das Fahrzeug auf Höhe der Anschlussstelle Brandenburg feststellen und gaben dem Fahrer das Signal, anzuhalten. Der geplanten Kontrolle auf dem Parkplatz Grebser Heide entzog sich der Fahrer jedoch und fuhr weiter. Dabei missachtete er auch die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Bereich einer Baustelle. Mit Unterstützung weiterer Kräfte konnte der Wagen schließlich auf der BAB 10 am Parkplatz Schwielowsee angehalten und der Fahrer kontrolliert werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,11 Promille. Außerdem bestätigte ein Drogenschnelltest den Verdacht, dass der Fahrer berauschende Mittel zu sich genommen hatte. Da der Mann keine Personaldokumente vorweisen konnte, musste er die Beamten zur Feststellung seiner Identität auf das Polizeirevier begleiten. Dort stellte sich heraus, dass es sich um einen 39-jährigen polnischen Staatsbürger handelt, der keinen Führerschein besitzt und gegen den ein Haftbefehl vorlag. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.
%d Bloggern gefällt das: