Betrunken Unfall verursacht und mehrmals wieder hinters Steuer gesetzt

BAB 10, zwischen AS Rangsdorf und AS Genshagen in Richtung Magdeburg – 

Sonntag, 27.09.2020, 17:05 Uhr – 

 

Im stockenden Verkehr kam es am Sonntag zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der BAB 10. Dabei war eine Ford-Fahrerin seitlich an das Auto eines 42-jährigen Potsdamers gestoßen. Die Frau hielt jedoch nicht an sondern setzte ihre Fahrt fort. Der betroffene Autofahrer informierte umgehend die Polizei und übermittelte dabei auch das Kennzeichen des Fahrzeugs. Nur wenig später – nach einem erneuten Zwischenfall – konnte die Frau mit ihrem Fahrzeug in Ludwigsfelde angetroffen werden. Nach Zeugenangaben war sie zuvor sehr langsam gefahren, woraufhin ein Autofahrer überholen wollte. Dabei soll sie plötzlich angehalten und die Autotür geöffnet haben, woraufhin der Fahrer weit ausscheren musste, um eine Kollision zu verhindern. Da die Frau nach dem Aussteigen stürzte, hielt der Zeuge an und wollte ihr helfen. Dies lehnte die augenscheinlich stark alkoholisierte Frau jedoch ab und wollte weiterfahren. Der Mann nahm ihr daraufhin die Autoschlüssel ab und rief die Polizei. Den Beamten gegenüber zeigte sich die 49-Jährige uneinsichtig und gab an, keinen Alkohol getrunken zu haben. Einen Atemalkoholtest verweigerte sie. Sie musste die Polizisten schließlich zur Blutentnahme auf das Polizeirevier begleiten. Ein Bekannter der Frau und gleichzeitig der Halter des Fahrzeugs holte sie schließlich ab und übernahm auch die Fahrzeugschlüssel. Der Frau wurde das Autofahren an diesem Tag untersagt.

Am selben Tag gegen 21:20 Uhr stellten Beamte des Autobahnpolizeireviers in Michendorf den Ford erneut fahrend auf der BAB 10 fest. Dabei fuhr dieser deutlich erkennbare Schlangenlinien. Am Steuer saß erneut die 49-Jährige. Das Anhaltesignal des Streifenwagens ignorierte die Frau jedoch offenbar und konnte erst mit Hilfe eines weiteren Streifenwagens an der Anschlussstelle Potsdam-Drewitz gestoppt werden. Ein nun durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,89 Promille. Gegen die Frau wurden mehrere Strafanzeigen aufgenommen – wegen Unfallflucht sowie Trunkenheit im Verkehr. Auch gegen den Halter des Fahrzeugs wurde eine Anzeige aufgenommen, da er der angetrunkenen Frau offenbar doch wieder das Auto überließ.

%d Bloggern gefällt das: