Betrunkener Brummifahrer griff auch noch Polizisten an

BAB 11 – 

Am Vormittag des 20.07.2021 meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei und teilten mit, dass auf der BAB 11 ein Sattelzug fahren würde, dessen Fahrer offensichtlich betrunken sei. Jedenfalls ließen die Schlangenlinien, in welchen das Gespann unterwegs wäre, darauf schließen.

Beamte der Autobahnpolizei nahmen sich der Sache an und konnten den beschriebenen Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Wandlitz und Bernau Nord tatsächlich ausmachen. Und tatsächlich hatte der Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,95 Promille aufzuweisen. Daraufhin musste er seinen Führerschein abgeben. Als ihm im Bernauer Krankenhaus dann eine Blutprobe entnommen werden sollte, wurde der 47-Jährige plötzlich gewalttätig und verletzte zwei Polizisten leicht. Gegen ihn wird darum nicht nur wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Auch der Vorwurf des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte steht im Raum.

%d Bloggern gefällt das: