Betrunkener LKW-Fahrer ruft die Polizei

BAB 2 zwischen AS Brandenburg und AS Netzen in Richtung Berlin – 

Mittwoch, 14.07.2021, 21:55 Uhr – 

Ein 61-jähriger LKW-Fahrer wählte am Mittwochabend den Notruf und gab an, dass er soeben von einem anderen Sattelzug abgedrängt worden und daraufhin gegen die Schutzplanke gefahren sei. Der Mann erwartete die Beamten bereits auf einem Parkplatz. Dort mussten die Polizisten dann feststellen, dass der LKW-Fahrer offenbar erheblich betrunken war – eine Kommunikation mit ihm war kaum möglich. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Sein Sattelzug wies Beschädigungen auf, die von einem Zusammenstoß mit der Leitplanke stammen könnten. Der geschätzte Schaden beträgt etwa 5.000 Euro. Einen möglichen Unfallverursacher konnten die Polizisten allerdings nicht mehr feststellen. Der betrunkene LKW-Fahrer musste die Beamten zur Blutprobe ins Polizeirevier begleiten. Seine Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt und dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme wurde der Mann an eine Angehörige übergeben. Zum genauen Unfallhergang hat nun die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

%d Bloggern gefällt das: