Betrunkener Mann zur Ausnüchterung ins Gewahrsam

Brandenburg an der Havel, Altstadt – 

Dienstag, 22. Dezember 2020, 20:45 Uhr – 

Ein 57-jähriger Mann hatte offenbar über den gesamten Tag verteilt alkoholische Getränke zu sich genommen. Als er dann am Dienstagabend die Wohnung verlassen wollte, kam er jedoch nicht weit. Er stürzte mehrfach im Treppenhaus, ohne sich aber dabei zu verletzen. Seine körperlich unterlegene Ehefrau konnte ihren Mann zuvor nicht abhalten die Wohnung in seinem Zustand zu verlassen, und schien an sich mit der Situation überfordert zu sein, so dass sie Rettungsdienst und Polizei informierte. Der Betroffene machte auf die Einsatzkräfte einen stark alkoholisierten und desorientierten Eindruck. Eine Aufnahme in einem Krankenhaus war nicht erforderlich. Zur Ausnüchterung haben ihn dann die Beamten ins nahgelegene Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg gebracht, wo er dann seinen Rausch ausschlafen konnte.

%d Bloggern gefällt das: