Bezirksbürgermeister Naumann fordert Hilfe vom Senat

Berlin (ots)

Der Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf, Reinhard Naumann (SPD), hat am Mittwoch im Inforadio vom rbb vom Berliner Senat mehr Unterstützung gegen Raser gefordert.

Naumann sagte in Hinblick auf den jüngsten Raser-Unfall am Kurfürstendamm: „Die Bürger erwarten zu Recht, dass die Politik hier endlich handelt.“ Da der Kurfürstendamm eine übergeordnete Verkehrsstraße sei, sei hier Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) verantwortlich. Eine Möglichkeit wäre es, mehr stationäre Blitzer einzusetzen, um gegen Raser vorzugehen. Diese seien sehr teuer und müssten zudem in kurzen Abständen aufgestellt werden.

Der SPD-Politiker sagte weiter: „Machen wir uns nichts vor (…) die Rowdys und die Kriminellen, die so etwas machen, würden sofort ausweichen, wenn der Kurfürstendamm entsprechend abgesichert wäre.“ Eine weitergehende Frage sei doch, worin die Ursachen dafür liegen, dass die Raser der Stadt immer wieder diese Situationen bescheren und unschuldige Menschen schwer verletzen, so Nauman.

%d Bloggern gefällt das: