Bezirksbürgermeister Oliver Igel zu den rassistischen Vorfällen in Adlershof

Am 09.06.2019 wurde ein Buttersäure-Anschlag auf den Imbiss HABIBA in der Dörpfeldstraße verübt. In der Nacht zu Montag wurde am Wohnhaus einer geflüchteten Familie auf die Eingangstür geschossen. Diese Ereignisse reihen sich in eine Zunahme von verbalen rassistischen Übergriffen und neonazistischer Propaganda in Adlershof ein. Diese Eskalation ist erschreckend und widerspricht den grundlegenden Werten unserer Demokratie und unseres Zusammenlebens. Wenn Menschen aufgrund rassistischer Zuschreibungen Angst vor Übergriffen und Tätlichkeiten haben müssen, dann geht uns das alle an. Ein friedliches Miteinander scheint immer weniger selbstverständlich zu sein. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen bald ermittelt werden können. Alle Demokratinnen und Demokraten müssen sich daher aufgerufen fühlen, diesen verfassungsfeindlichen Entwicklungen entschieden etwas entgegen zu setzen.“

Engagierte und Interessierte können sich an die lokale Fach- und Netzwerkstelle „Zentrum für Demokratie“ oder den Bereich Integration des Bezirksamtes wenden.

Zentrum für Demokratie
Telefon: 0157-35950404 / 030-65487293
E-Mail: zentrum@offensiv91.de
www.zentrum-für-demokratie.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: