Bilanz der Bundespolizei zur Migrationslage an der sächsisch – polnischen Grenze vom vergangenen Wochenende

#Ludwigsdorf, #Görlitz, #Ebersbach, #Bautzen (ots)

 

Die Bundespolizei stellte am vergangenen Wochenende erneut unerlaubt eingereiste oder geschleuste Personen im Bereich der sächsisch-polnischen Grenze fest.

Vom 15. – 17. Oktober 2021 wurden von den Bundespolizeiinspektionen Ludwigsdorf (106 Personen) und Ebersbach (29 Personen) insgesamt 135 Personen in Gewahrsam genommen.

Alle Personen sind über Weißrussland, nach Polen kommend ohne Visum nach Deutschland eingereist oder wurden eingeschleust.

Die Personen werden nach Abschluss der grenzpolizeilichen Bearbeitung an die Ausländerbehörde zur Verbringung in eine Erstaufnahmeeinrichtung und zur weiteren Prüfung und Entscheidung über das Asylverfahren übergeben.

Zusatz: Die Bundespolizeidirektion Pirna veröffentlicht ab sofort zusammengefasste Meldungen über Feststellungen der beiden genannten Bundespolizeiinspektionen.

%d Bloggern gefällt das: