Werbeanzeigen

Bilanz der eingesetzten Geschwindigkeitsanhänger im Osterverkehr

#Berlin – Im Rahmen der Überwachung des Osterverkehrs wurden die beiden Geschwindigkeitsmessanhänger auf der A 100 und A 103 eingesetzt. Die am heutigen Tag beendete Auswertung brachte über 18.000 Verstöße zum Vorschein.

Auf dem mit 60 km/h beschränkten Streckenabschnitt der A 100 zwischen dem Autobahndreieck Funkturm und der Ausfahrt Kaiserdamm wurden innerhalb der sechstägigen Überwachungsaktion ab Gründonnerstag über 12.200 Verstöße registriert. Der gemessene Höchstwert lag bei 140 km/h.

Der in Höhe Filandastraße aufgestellte Messanhänger auf der A 103 musste etwa 6.300 Verstöße feststellen. Der Spitzenwert lag bei 182 km/h bei zulässigen 80 km/h.

Über 1.000 Fahrzeugführende werden in den nächsten Tagen einen Bußgeldbescheid mit einem angedrohten Fahrverbot erhalten.

Auch zukünftig wird die Polizei Berlin auf der Stadtautobahn gezielte Kontrollen zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten durchführen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: