Werbeanzeigen

Biosphäre Potsdam: Tierisch tolle Tropenparty zum 17. Geburtstag am 14. September

Am 14. September, dem internationalen Tag der Tropenwälder, wurde die Biosphäre Potsdam vor 17 Jahren erstmals für Besucher als Naturerlebniswelt eröffnet. Diesen Ehrentag möchte die Potsdamer Tropenwelt mit einer tierisch tollen Geburtstagsparty für die ganze Familie feiern.

Los geht es um 11 Uhr mit vielen Mitmachangeboten für Groß und Klein. So verzaubert Umweltmagier Freddie Rutz die Gäste in der Biosphäre Potsdam mit seiner einmaligen Show „BEEZ“. Als Assistenten zur Seite stehen, oder besser gesagt, fliegen ihm dabei kleine schwarz-gelb-gestreifte Tierchen. Ihnen widmet die Biosphäre Potsdam aktuell unter dem Motto „Mein Schwarm: die Biene“ eine ganze Ausstellung, die auch im Rahmen des Biosphäre-Geburtstag besichtigt werden kann.

Nach oder vor der Zaubershow können sich die kleinen Besucher in echte Dschungeltiere beim Kinderschminken im Café Tropencamp verwandeln lassen. Alle, die lieber selbst kreativ werden möchten, sind beim Stoffbeutel-Gestalten in der Regenwaldschule herzlich willkommen. Und wer es ganz genau nimmt, kann den Dschungel an der Mikroskopier Station unter die Lupe nehmen. Hier erfahren Nachwuchsforscher, wie viel Leben in einem einzigen Wassertropfen steckt.

Die Angebote und Aktionen im Rahmen des Tropengeburtstages sind im Eintrittspreis bereits enthalten. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Das Programm am Biosphäre Geburtstag im Überblick:

 

Samstag, 14. September 2019, 11:00-18:00 Uhr

Umweltmagier in der Orangerie um 11, 13 und 15 Uhr

Der Umweltmagier Freddie Rutz zeigt anlässlich des letzten Ausstellungstages der Ausstellung „Mein Schwarm: Die Biene“ seine Nummer „BEEZ“. Er zaubert mit und um das Thema Bienen.

Kinderschminken im Café Tropencamp von 12 bis 17 Uhr

Neben der Show des Umweltmagiers können sich die kleinen Entdecker am Café Tropencamp zu echten Dschungeltieren schminken lassen.

Stoffbeutel gestalten in der Regenwaldschule von 11 bis 18 Uhr

Die kreativen Tropenbesucher sind dazu eingeladen, ihren ganz persönlichen Stoffbeutel zu bemalen. Ihrer Originalität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Mikroskopier Station bei den Insektenterrarien von 11 bis 18 Uhr

Alle kleinen Dschungelforscher können gemeinsam mit einem Guide an der neuen Mikroskopier Station einen ganz genauen Blick auf den Dschungel und das Wasser werfen. Anhand von verschiedenen Präparaten wird das Leben im Wassertropfen untersucht und sogar kleine Urzeit-Krebse können an der Mikroskopier Station beobachtet werden. Außerdem können alle mutigen Gäste eine Stabschrecke von nahem erleben und sich die einfallsreichen Tarnkünstler über ihre Hand laufen lassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: