Bissige Ladendiebin leistet gleich zweimal Wider-stand

Frankfurt am Main (ots)

 

Am Donnerstag, den 26.08.2021, nahmen Beamte der Bundespolizei am Hauptbahnhof Frankfurt eine 40-jährige Frau aus Baden-Württemberg gleich zweimal fest, nachdem diese jeweils versuchte eine Bierdose in einem Ladengeschäft zu entwenden und dann Widerstand leistete.

Am Vormittag gegen 11:00 Uhr wurden Polizisten das erste Mal auf die polizeibekannte Dame aufmerksam. Nachdem sie bei dem Versuch des Diebstahls durch einen Mitarbeiter des Ladengeschäfts festgestellt wurde, weigerte sie sich gegenüber den eingesetzten Beamten sich auszuweisen oder mit zur Dienststelle zu kommen. Bei dem Verbringen zur Dienststelle spuckte die alkoholisierte Frau zunächst nach den Polizisten und versuchte danach einen der Beamten ins Bein zu beißen. Nachdem die Frau sich auf der Wache wieder beruhigt hatte, wurde sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Gegen 19:15 Uhr wurde die Dame jedoch erneut bei dem Versuch des Entwendens einer Bierdose erwischt. Den Beamten der Nachtschicht gegenüber verweigerte sie dann abermals die Mithilfe bei ihrer Identifizierung und auch dieses Mal wehrte sie sich gegen ihre Mitnahme. Zum wiederholten Male versuchte sie eine Beamtin, dieses Mal in den Arm, zu beißen.

Bei beiden Vorfällen blieben die Kollegen unverletzt. Gegen die Frau wurden Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Diebstahl eingeleitet und sie wurde nach kurzer Zeit aus der Dienststelle der Bundespolizei auf freiem Fuß belassen.

%d Bloggern gefällt das: