Bissigen Hund eingeschläfert

#Temnitztal – Polizeibeamte wurden heute gegen 02.00 Uhr nach Garz gerufen. Eine 68-jährige Ostprignitzerin vermutete auf ihrem Grundstück eine fremde Person, da ihr Hund angeschlagen hatte. Wenig später stellte sich heraus, dass das Tier – ein kaukasischer Schäferhund – den 75-jährigen Lebensgefährten der Frau angefallen und gebissen hatte. Er befand sich bei Eintreffen der Polizeibeamten aufgrund der Aggressivität des Hundes bereits in einer lebensbedrohlichen Lage, sodass die Beamten die Schusswaffen zum Einsatz brachten und so das Paar außer Gefahr bringen konnten. Auch die Frau war inzwischen von dem Hund gebissen worden und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der durch die Schusswaffe verletzte Hund musste später durch eine Tierärztin eingeschläfert werden.

%d Bloggern gefällt das: