#Blankenfelde – Nummernschild am Unfallort abgeholt

#Blankenfelde, Jühnsdorfer Weg – Donnerstag, 02.05.2019, 15:00 Uhr – 

Mehrere Zeugen meldeten der Polizei gestern telefonisch einen Schlangenlinien fahrenden Volkswagen, der im Bereich Blankenfelde unterwegs war. In der Matthias-Grünewald-Straße fuhr der Fahrer des VW´s  in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße, um in diese nach links abzubiegen. Infolge des Alkoholkonsums, wie sich später herausstellte, war es ihm nicht möglich den Abbiegevorgang fehlerfrei durchzuführen, woraufhin er während des Abbiegens nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Gartenzaun kollidierte. Im Anschluss fuhr er mit seinem Fahrzeug weg, kam jedoch kurz darauf zu Fuß zurück, um sein Nummernschild, das er bei dem Unfall verloren hatte, aufzusammeln. Die Polizeibeamten, die auch von diesem Sachverhalt in Kenntnis gesetzt worden waren, trafen den Mann mit seinem Kennzeichen in der Hand an und forderten ihn auf, stehen zu bleiben, was er erst tat, als sie sich ihm in den Weg stellten. Der 62-Jährige stand augenscheinlich stark unter dem Einfluss von Alkohol, was ein später durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von 2,13 Promille untermauerte. Bei der Überprüfung der Dokumente des 35-Jährigen verhielt sich dieser unkooperativ und versuchte nach einer Polizeibeamtin zu schlagen. Er wurde mit einfacher körperlicher Gewalt fixiert und zu einer beweiskräftigen Blutprobenentnahme mit auf das Revier genommen. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Der Verkehrsunfall, den der Mann verursacht hatte, wurde aufgenommen, ebenso wie eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: