Blaualgen im Branitzer See

Der Branitzer See weist noch immer Blaualgen auf. Das hat eine
Untersuchung von Wasserproben ergeben. Am See werden Warnschilder
aufgestellt, die auf die Belastung hinweisen.
Insgesamt wurden sechs verschiedene Algenarten nachgewiesen, wobei eine
Art als stark toxinbildend gilt. Aus Vorsorgegründen sollte daher das Baden
im See vermieden werden. Besonders Kinder und Kleinkinder sollten weder
ins Wasser gehen noch am Ufer spielen.
Der Branitzer See ist kein offizielles Badegewässer der Stadt
Cottbus/Chóśebuz. Baden erfolgt daher immer auf eigene Gefahr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: