Blechschäden

Landkreis Dahme-Spreewald: An der Ecke der Miersdorfer Chaussee zur Oldenburger Straße in Zeuthen war es am frühen Montagnachmittag zur Kollision eines PKW NISSAN mit einem geparkten CITROEN gekommen. Bei einer Schadensbilanz von etwa 3.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit. Die gleiche Schadenssumme war wenige Minuten später auf der A 13 zu protokollieren, als zwischen Staakow und Baruth ein PKW AUDI auf einen FORD-Kleinwagen aufgefahren war. Kurz vor 13:00 Uhr wurde die Polizei zu einem Auffahrunfall gerufen, der sich auf der Grünauer Straße in Waltersdorf ereignet hatte. Geschätzte 2.000 Euro Sachschaden waren das Resultat eines Zusammenstoßes zwischen einem PKW MERCEDES und einem VW. Zur gleichen Zeit kam es auf der Freiheitsstraße in Wildau zu einem weiteren Auffahrunfall auf dem Bahnübergang. Bei etwa 5.000 Euro Sachschaden blieben die beteiligten PKW SKODA und TOYOTA dennoch fahrbereit. Um 14:15 Uhr wurde die Polizei zur Unfallaufnahme ins Containerdorf in der Hugo-Eckener-Straße in Schönefeld gerufen. Nach einem Fehler beim Einparken hatte ein PKW VW einen stehenden MERCEDES angestoßen, so dass geschätzte 1.700 Euro Schaden zu beklagen waren. Kurz nach 21:00 Uhr wurde gemeldet, dass es beim Rangieren in der Kienberger Allee in Waltersdorf zum Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Kleintransporter gekommen war. Trotz eines geschätzten Sachschadens von rund 1.500 Euro blieben beide Fahrzeuge betriebsbereit. Am Dienstagvormittag war es kurz nach 08:00 Uhr auf der A 13 zwischen Staakow und Baruth zu einem Auffahrunfall zwischen einem Transporter und einem PKW AUDI gekommen, der mit rund 5.000 Euro zu Buche schlug. Dennoch blieben beide Fahrzeuge betriebsbereit. Eine halbe Stunde später waren offenbar vereiste Scheiben die Ursache für einen Parkplatzunfall An den Gehren in Schönefeld, wo eine Kollision zweier PKW geschätzte 2.000 Euro Schaden zur Folge hatte. Auf einem Parkplatz in der Halskestraße in Königs Wusterhausen war gegen 09:20 Uhr am Dienstag ein PKW MERCEDES aus der Fahrspur geraten und hatte einen OPEL angestoßen. Hier war ein Schaden von etwa 1.500 Euro zu protokollieren. Die Insassen blieben in allen Fällen unverletzt.

 

%d Bloggern gefällt das: