Blutverschmiert an der Tür

#Hennigsdorf – Nachbarn suchten heute gegen 00.45 Uhr eine Wohnung in der Havelpassage auf, nachdem sie Lärm gehört und sich Sorgen gemacht hatten. Die 65-jährige Mieterin (russ. Föderation) kam an die Tür und war blutverschmiert. Polizei und Rettungsdienste wurden gerufen. Die alkoholisierte Frau war am Bein verletzt, jedoch nicht lebensbedrohlich. Ein 52-jähriger Mann (russ. Föderation), der zunächst in Verdacht stand, die Frau verletzt zu haben, wurde vorläufig festgenommen. Im Zuge der ersten Ermittlungen stellte sich jedoch heraus, dass sich die psychisch kranke 65-Jährige möglicherweise selbst verletzt hatte. Die Frau wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Mann konnte heute Morgen wieder aus dem Gewahrsam entlassen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

%d Bloggern gefällt das: