Werbeanzeigen

BMW schiebt zwei Autos aufeinander – Siebenjähriger Junge verletzt

Bad Dürrheim (ots)

Auf der B27 sind am Samstagmorgen vor der Einmündung der Scheffelstraße drei Personenkraftwagen aufeinander gefahren. Ein siebenjähriger Junge ist dabei verletzt worden

Gegen 10.25 Uhr stand der Verkehr auf der Bundesstraße in Richtung Villingen, weil die Ampel an der Einmündung „rot“ zeigte. Der 69-jährige Fahrer eines von hinten kommenden BMWs war unachtsam. Er konnte deswegen nicht mehr rechtzeitig vor den wartenden Fahrzeugen bremsen und fuhr einem Audi ins Heck. Den Audi schob es dadurch nach vorne auf einen Mercedes. Ein siebenjähriger Junge, der im Audi saß, klagte nach dem Unfall über Schmerzen, wurde deswegen vom Rettungsdienst betreut und zur weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gefahren. Weitere Verletzte gab es nicht. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von zirka 13.000 Euro. Die Schäden an BMW und Audi waren erheblich, weshalb zwei Abschleppdienste mit deren Bergung beauftragt werden mussten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: