Brand forderte Verletzte

#Werneuchen – 

Am frühen Morgen des 27.09.2020 wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Zeltplatz im Ortsteil Tiefensee gerufen. Dort hatte es nach ersten Erkenntnissen eine Verpuffung gegeben, die das Vorzelt eines Wohnwagens in Brand setzte. Dabei erlitt eine 33 Jahre alte Frau sowie ein 37-jähriger Mann schwere Verletzungen. Der 42 Jahre alte Besitzer des Wohnwagens wurde leicht verletzt. Alle drei Personen kamen in das Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn. Ein ebenfalls leicht verletzter Hund befindet sich gegenwärtig in den Händen von Mitarbeitern eines Tierheims. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Barnim, was genau das Geschehen auslöste.

%d Bloggern gefällt das: