Brand in Firmengebäude gelegt

#Berlin – Der Mitarbeiter eines Entsorgungsbetriebs in Lichterfelde legte heute früh in einem Firmenraum Feuer. Der 39-Jährige soll kurz vor 4 Uhr zunächst randaliert, einen 41 Jahre alten Kollegen mit einem Messer verletzt und gedroht haben, einen Brand zu entfachen. Als der benachrichtigte Vorgesetzte des Unternehmens im Lichterfelder Ring erschien, wurde eine Rauchentwicklung im Keller des Gebäudes bemerkt. Die alarmierte Feuerwehr konnte angezündetes Inventar und Kleidung löschen, ohne dass ein größerer Schaden entstand. Der 39-Jährige wies Schnittverletzungen an den Armen auf und erlitt eine Rauchgasvergiftung, weshalb er zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus kam. Im Anschluss musste er sich einer Blutentnahme sowie einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen und sieht nun Ermittlungsverfahren wegen versuchter schwerer Brandstiftung sowie gefährlicher Körperverletzung entgegen. Der 41-jährige Kollege zog sich eine leichte Handverletzung zu, die ambulant versorgt wurde.

%d Bloggern gefällt das: