Werbeanzeigen

Brand in Hellersdorfer Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule

Am Morgen des Donnerstags, 8. August 2019, brannte es im Küchenbereich des Verwaltungstrakts in der Mozart-Gemeinschaftsschule. Nach der genauen Ursache wird jetzt gesucht, vermutlich war es ein Gerätebrand.

Zwei Räume wurden dabei stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Schule ist ansonsten intakt und kann ab morgen wieder genutzt werden. Es wurde niemand ernsthaft verletzt, alle Kinder waren und sind in Sicherheit. Einige Lehrer sind nach kurzem Aufenthalt im Krankenhaus wegen der Rauchentwicklung wieder nach Hause entlassen worden und können den Dienst morgen wieder antreten.

Das Bezirksamt ist vor Ort, kümmert sich um Reinigung und Begutachtung der Elektrik und analysiert die Brandursachen. Die Feuerwehr gab die Schule bereits zur Mittagszeit wieder zur Nutzung frei.

„Wir sind hier alle mit dem Schrecken davongekommen, denn zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert. Ich war direkt nach der Freigabe durch die Polizei vor Ort und habe mir einen Eindruck von der Brandstelle gemacht. Ich bin mir sicher, hätten die Kolleginnen und Kollegen in der Schule und die Feuerwehr nicht so gut, umsichtig und schnell reagiert, hätte das Gebäude einen großen Schaden nehmen können. Mein ganz herzlicher Dank gilt der Schulleitung und den Pädagoginnen und Pädagogen, die die Evakuierung der Schülerinnen und Schüler vorbildlich und unproblematisch durchgeführt haben,“ so Gordon Lemm, Schulstadtrat von Marzahn-Hellersdorf.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: