Brand zerstört Teile der Grundschule

#Kleve-Reichswalde (ots)

 

Ein Feuer an der Grundschule in Kleve-Reichswalde zerstörte in der Nacht auf Samstag (25. Juni 2022) mehrere Gebäudeteile. Der Brand eines Müllcontainers war auf einen Dachstuhl übergegangen. Die Feuerwehr Kleve konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude und die Turnhalle verhindern. Im Einsatz waren der Löschzug Süd (Materborn / Reichswalde), die Löschzüge Kleve und Kellen sowie der Einsatzleitwagen aus Wardhausen-Brienen. Verletzt wurde niemand.

Bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte konnte ein deutlicher Feuerschein gesichtet werden. Ein Müllcontainer im Bereich der Fahrradständer stand in Vollbrand und das Feuer hatte auf den angrenzenden Dachstuhl übergegriffen, so dass die Flammen bereits durch die Dachpfannen schlugen. Die Löschmaßnahmen wurden sofort eingeleitet und weitere Kräfte nachgefordert: Einsatzleiter Ralf Benkel ließ zur Unterstützung die Löschzüge Kleve und Kellen, sowie den Einsatzleitwagen (ELW1) aus Wardhausen-Brienen zur Unterstützung alarmieren.

Um ein Übergreifen auf das Hauptgebäude, den Neubau und die Turnhalle zu verhindern, wurden Dachpfannen von den brennenden Gebäudeteilen über zwei Drehleitern entfernt. Das Feuer hatte sich aber bereits so weit in der Dachfläche ausgebreitet, dass die betroffenen Dachstühle zerstört wurden. Ein Teil der Dachkonstruktion senkte sich während der Löscharbeiten ab. Durch die Abschirmmaßnahmen konnte jedoch verhindert werden, dass der Brand sich auf die weiteren Gebäudeteile ausbreitet. Die restlichen Glutnester konnten mit Löschschaum erstickt werden.

Die Einsatzstelle war der Feuerwehr schon bekannt. Schon eine Woche früher hatte dort ein Müllcontainer mit Papier gebrannt. Im Einsatz waren 55 Einsatzkräfte. Die Löschgruppe Reichswalde stellte eine Brandschutzwache bis in die Morgenstunden.

%d Bloggern gefällt das: