Brandenburg an der Havel – 32-jähriger Kameruner landet im Polizeigewahrsam

Brandenburg an der Havel, Neustadt/Altstadt – Tatzeit: Montag, 13.05.2019 – 

Am vergangenen Montag fiel ein 32-jähriger Mann aus Brandenburg an der Havel gleich mehrfach auf. Bereits am Vormittag meldete sich ein Altstädter Krankenhaus und teilte mit, dass sich der 32-Jährige trotz bestehenden Hausverbotes und der Aufforderung doch bitte zu gehen, dort aufhielt. Ehe die Kollegen vor Ort Eintreffen konnten, war der Mann schon verschwunden. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch nahmen die Beamten dennoch auf. In den Mittagsstunden meldete sich dann ein Lebensmittelmarkt aus der Brandenburger Neustadt. Auch hier hielt sich der Tatverdächtige widerrechtlich im Verkaufsraum auf und verzehrte Lebensmittel ohne diese zu bezahlen. Kollegen eilten auch hier zum Tatort und konnten den Mann noch antreffen. Er erhielt einen Platzverweis und das nächste gegen ihn gerichtete Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Am späten Nachmittag meldete sich der Lebensmittelmarkt erneut. Wieder war der Mann im Discounter. Die Beamten mussten den Mann letztlich in Gewahrsam nehmen, um weitere Straftaten zu verhindern.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: