Brandenburg an der Havel – Fahrkartenautomat gesprengt

Brandenburg an der Havel, Kirchmöser, Bahnhof – Samstag, 18. Mai 2019, 01:20 Uhr – 

Mehrere Zeugen meldeten der Polizei in der Nacht zum Samstag laute Knallgeräusche, die aus Richtung der Bahnhofs Kirchmöser herrühren sollten. Als Beamte der Polizeiinspektion dort eintrafen, stellten sie fest, dass unbekannte Täter zuvor den Fahrkartenautomaten gewaltsam geöffnet haben. Nach ersten Erkenntnissen könnten sie dazu Sprengmittel benutzt haben.

Bislang ist unklar, ob die Täter etwas aus dem vollständig zerstörten Automaten entwendet haben. Im Umfeld des Automaten fanden sie, neben Trümmerteilen auch Bargeld in Form von Münzen auf und stellten diese sicher.

Die Zeugen hatten kurz nach den Knallgeräuschen zwei dunkel gekleidete Personen wahrgenommen, die sich zu Fuß, über das Gleisbett in Richtung „Büdnerweg“ entfernten. Wenig später soll sich dann auch ein unbekanntes Fahrzeug, mit quietschenden Reifen von dort entfernt haben. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen jedoch erfolglos. Kriminalisten des LKA Brandenburg haben mit Unterstützung von Kriminaltechnikern der Polizeidirektion West Spuren gesichert. Die Polizei ermittelt zum Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: