Brandenburg an der Havel – Polizei stellt Tatverdächtigen nach Körperverletzung

Brandenburg an der Havel; Upstallstraße – 29.09.2019; 21.35 Uhr – 

 

Die Polizei wurde gestern Abend in ein Ausländerwohnheim in der Upstallstraße gerufen. Hier hatte ein Bewohner aus dem Tschad (25) von einem anderen Bewohner (25) aus Pakistan einen Schlag mit einer Eisenpfanne auf den Kopf bekommen. Er konnte sich dann in sein Zimmer flüchten, wurde aber leicht verletzt. Die Hintergründe für diese Körperverletzung sind derzeit unklar. Da der Täter nach der Tat aus dem Heim flüchtete, fahndete die Polizei nach ihm und traf ihn auf einem nahe gelegenen Parkplatz an. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten vorläufig ins Gewahrsam genommen. Hier machte er von sich aus Angaben zu einer weiteren Körperverletzung, die er an einer nahe gelegenen Tankstelle begangen haben will. Ein Geschädigter meldete sich dazu jedoch bisher noch nicht bei der Polizei. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in der Polizeiinspektion Brandenburg übernommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: