BrandenburgTrend: Hohe Impfbereitschaft in Brandenburg

Potsdam (ots)

Die Corona-Impfbereitschaft in Brandenburg ist hoch. Sieben von zehn Brandenburgern wollen sich auf jeden Fall gegen Corona impfen lassen oder sind bereits mindestens einmal geimpft. Das geht aus dem BrandenburgTrend von infratest dimap im Auftrag von Brandenburg aktuell und Antenne Brandenburg vom rbb hervor.

Zwölf Prozent der Befragten gaben an, dass sie wahrscheinlich zur Impfung gehen. Zusammen würde diese Impfbereitschaft zu einer Impfquote von 82 Prozent führen. Bundesweit liegt diese Zahl bei 86 Prozent. Die Impfbereitschaft ist mit 90 Prozent bei älteren Brandenburgern besonders hoch. In der Altersgruppe über 65 Jahren gaben 56 Prozent an, dass sie bereits geimpft seien.

Dagegen wollen sich sechs Prozent der Befragten wahrscheinlich nicht und zehn Prozent auf gar keinen Fall impfen lassen. Überdurchschnittlich hoch ist die Zahl der Impfverweigerer unter den Jüngeren. 17 Prozent der 16- bis 44-Jährigen wollen sich auf gar keinen Fall impfen lassen. Auch die politische Einstellung spielt eine Rolle. Jeder dritte AfD-Anhänger im Land (34%) will sich auf keinen Fall impfen lassen, während Grünen-Anhänger (97%) und SPD-Anhänger (98%) nahezu komplett Ja zur Impfung sagen.

Für den BrandenburgTrend wurden vom 12. bis 15. Mai 1.183 Wahlberechtigte ab 16 Jahren im Land repräsentativ befragt.

%d Bloggern gefällt das: