Brennende Hecke gelöscht

#Langerwisch – 

Freitag, 04. Dezember 2020, 07:00 Uhr – 

Polizei und Feuerwehr wurden am Freitagvormittag nach Langerwisch gerufen. Dort waren offenbar die Hecke und der Zaun eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Einsatzkräfte löschten den Brand und kühlten auch einen nebenan stehenden Gastank, so dass keine Gefahr für ein Übergreifen des Feuers mehr bestand. Personen oder Gebäude waren nicht gefährdet. Nach ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Grundstückseigentümer kurz zuvor Asche aus seinem Ofen in unmittelbarer Nähe der Hecke entsorgt hat und sich dadurch ein Schwelbrand entwickelt haben könnte. Kriminalisten führten eine Spurensicherung am Brandort durch und haben nun Ermittlungen gegen den möglichen Verursacher, wegen Herbeiführen einer Brandgefahr eingeleitet. Der Sachschaden beläuft sich wohl auf über 2.000 Euro.

%d Bloggern gefällt das: