„Brennpunkt“ heute, 1. Juli 2019, 20:15 Uhr im Ersten

Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste heute sein Programm und strahlt um 20:15 Uhr einen 15-minütigen „Brennpunkt“ vom Norddeutschen Rundfunk aus:

1. Juli 2019, 20:15 Uhr:

Brennpunkt: Explosiver Flächenbrand – Evakuierungen in Mecklenburg

Moderation:Susanne Stichler

Einsatzkräfte in Mecklenburg-Vorpommern kämpfen derzeit gegen den größten Brand in der Geschichte des Bundeslandes. In Lübtheen im Landreis Ludwigslust brennt der Wald auf einer Fläche von derzeit mehr als 400 Hektar. In der Nacht wurden drei Dörfer mit rund 650 Menschen evakuiert, der Landrat hat Katastrophenalarm ausgelöst. Der Brand ist außer Kontrolle, zur Zeit breitet sich das Feuer  wegen der großen Trockenheit und dem starken Wind schnell aus. Die Behörden rechnen mit weiteren Evakuierungen. Die Feuerwehrleute müssen 1000 Meter Sicherheitsabstand zu den Brandstellen einhalten, weil überall im Wald Munitionsreste von Übungen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz und Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg herumliegen, von denen in den letzten Stunden auch einige explodiert sind. Bei Lübtheen unterhielt die Marine bis 1945 ihr Hauptmunitionslager, das von den Alliierten gesprengt wurde. Auch in Brandenburg hat es Anfang Juni in einem riesigen Waldstück gebrannt, in dem Munitionsreste lagen.

Redaktion: Thomas Berbner, Marcel Müller, Hendrik Backhus

Den geänderten Programmablauf entnehmen Sie bitte den Seiten http://programm.daserste.de/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: