Brennt Adventskranz in Wohnung

#Ennepetal (ots)

Am Freitag, den 25.12.2020 wurde die Feuerwehr Ennepetal um 10:24 Uhr in die Peddenöder Straße gerufen. Aus unbekannten Gründen hatte ein Adventskranz Feuer gefangen. Der Brand war sowohl auf den Wohnzimmertisch als auch auf eine angrenzende Sitzgarnitur übergegangen.

Der Bewohner der Wohnung hatte mit einem Feuerlöscher den Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht. Dabei zog er sich eine Rauchvergiftung und Verbrennungen an den Händen und im Gesicht zu und musste im späteren Verlauf mit einem Rettungshubschrauber in ein geeignetes Krankenhaus geflogen werden.

Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf Nachlöscharbeiten und die Kontrolle der Brandstelle. Das Objekt wurde überdruckbelüftet. Zwei weitere Bewohner wurden rettungsdienstlich begutachtet. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich.

Die betroffenen Wohnung ist zur Zeit nicht bewohnbar. Der Einsatz für die haupt -und ehrenamtlichen Kräfte endete um 12:56 Uhr.

Diesen Einsatz nimmt die Feuerwehr Ennepetal nochmals zum Anlass auf Gefahren zur Weihnachtszeit hinzuweisen:

Kerzen niemals ohne Aufsicht brennen lassen: Unachtsamkeit ist Brandursache Nummer eins- löschen Sie Kerzen, wenn Sie den Raum verlassen. Achten Sie darauf, dass Kerzen möglichst an einem Ort brennen, den Kinder nicht erreichen können. Löschen Sie Kerzen an Gestecken rechtzeitig, bevor diese heruntergebrannt sind.

Kerzen brauchen einen festen Stand: Kerzen nur in hierfür geeigneten, nicht brennbaren Halterungen entzünden. Vermeiden Sie brennbare Unterlagen oder Materialen in der näheren Umgebung (Gardinen, Papierservietten, Geschenkpapier) oder starke Zugluft.

Halten Sie entsprechendes Löschmittel vor: Bei Entzündung von echten Kerzen empfiehlt sich die Bereitstellung von Wasser (Eimer,Gießkanne etc.), Feuerlöschern oder Löschspray. Achten Sie darauf, dass dieses im Brandfall schnell erreichbar ist.

Rauchmelder sind Lebensretter: Rauchwarnmelder warnen Sie, richtig angebracht,rechtzeitig vor einem Feuer in Ihrer Wohnung und sind somit wahre Lebensretter.Im Schlaf schaltet der Mensch einen Teil seiner Sinne ab, u.a. auch das Riechen- Brandrauch bleibt im Schlaf unbemerkt. Die Lebensretter gibt es mittlerweile günstig im Fachhandel- achten Sie hierbei auf das VdS- oder KRIWAN-Siegel in Verbindung mit dem „Q“ : Geräte mit diesem Siegel bleiben mindestens zehn Jahre ohne Batteriewechsel in Betrieb.

Helden riskieren nichts: Sollte es dennoch einmal zu einem Feuer kommen, unternehmen Sie nur Löschversuche, bei denen Sie sich selbst nicht gefährden. Schließen Sie ansonsten die Türe zum Brandraum und verlassen Sie so schnell wie möglich mit allen Personen die Wohnung. Alarmieren Sie die Feuerwehr über den Notruf 112.

(Auszug aus dem Merkblatt des „Verband der Feuerwehren NRW“)

%d Bloggern gefällt das: