Briefe geöffnet und Bestechungsversuch

BAB 111/ Hohen Neuendorf – Heute gegen 01.30 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei einen Kleinlasttransporter mit polnischem Kennzeichen, welcher auf einem Parkplatz an der Autobahn in Fahrtrichtung Berlin parkte. Die Fahrzeugtüren waren durch ein Versandunternehmen verplombt worden. Aus einer Seitentür, von welcher eine Plombe offenbar unberechtigt geöffnet worden war, stieg ein 22-jähriger Ukrainer aus. Im Laderaum öffnete der Fahrer offenbar mehrere Briefe, entwendete das versendete Bargeld aus diesen und wollte die Tür anschließend vermutlich wieder neu verplomben. Während der Anzeigenaufnahme wegen des Verstoßes gegen das Post- und Briefgeheimnis in Verbindung mit besonders schwerem Diebstahl, wollte der 22-Jährige die aufnehmenden Beamten mit Bargeld bestechen. Diese ließen ihn nicht gehen, sondern nahmen eine weitere Anzeige wegen versuchter Bestechung auf. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion nach Oranienburg gebracht. Das Versandunternehmen wurde informiert, welches die Brieffracht übernahm. Unter dem Einsatz eines Dolmetschers wurde dem 22-Jährigen rechtliches Gehör verschafft. Er ließ sich zu den Vorwürfen ein, wurde erkennungsdienstlich behandelt und benannte einen Zustellungsbevollmächtigten im Inland. Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 700 Euro entließen die Beamte ihn.

%d Bloggern gefällt das: