#Brieselang – Vom Unfallort geflüchtet weil er keinen Führerschein besaß

#Brieselang, Jochen-Weigert-Straße/ Friedrich-Engels-Straße – Donnerstag, 27. Juni 2019, 11:20 Uhr – 

Unfallzeugen meldeten sich am Donnerstagmittag bei der Polizei und teilten mit, dass es kurz zuvor zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Krankenfahrstuhl gekommen war. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer eines Hyundai, beim Abbiegen im Kreuzungsbereich Jochen-Weigert-Straße / Friedrich-Engels-Straße offenbar den Fahrweg eines langsam fahrenden Krankenfahrstuhlfahrers (78) schnitt, so dass dieser in weiterer Folge stürzte und dabei leicht verletzt wurde. Anschließend war der 45 Jahre alte Hyundaifahrer ausgestiegen und half dem gestürzten Mann wieder auf. Jedoch verließ er dann die Unfallstelle, ohne seine Personalien anzugeben. Weil Zeugen jedoch Kennzeichenfragmente des Hyundai merkten, konnten die Beamten im Nahbereich nach dem Verursacher schauen. Dadurch fanden sie kurze Zeit später den Unfallverursacher. Seine Motivation zur Unfallflucht klärte sich dann auch. Nicht nur, dass er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war, lag gegen den Mann auch ein Haftbefehl vor. Die Beamten nahmen den Mann fest und überführten ihn sogleich in eine Justizvollzugsanstalt. Zwischenzeitlich wurde der verletzte Mann in einem Krankenhaus ambulant behandelt und wieder entlassen. Der Polizei hat den Unfall, bei dem Sachschaden von über 1.500 Euro entstanden war,  aufgenommen und Ermittlungen gegen den 45-jährigen Verursacher, wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: