Werbeanzeigen

Brisante „Reisemitbringsel“ – Zoll entdeckt Waffen im Reisegepäck

#Berlin (ots)

Am Samstag, 18. Mai 2019, führten Beamte einer mobilen Kontrolleinheit des Hauptzollamtes Berlin zollamtliche Überwachungsmaßnahmen im Bereich der Berliner Autobahn 113 durch.

Gegen 20.50 Uhr wählten sie an der Anschlussstelle Späthstraße einen von Novi Pazar (Serbien) nach Göteborg (Schweden) fahrenden Linienbus für eine Überprüfung aus.

Bei der intensiven Kontrolle des von den einzelnen Reisenden mitgeführten Gepäcks entdeckten die Zöllner in der Reisetasche eines schwedischen Staatsbürgers zwei Sturmgewehre sowie eine Pumpgun. Eine weitere Schusswaffe, eine Pistole, entdeckten die Zöllner -eingewickelt in einem Pullover- im Gepäckfach über dem Sitzplatz des Reisenden.

Der 23-jährige Schwede wurde vorläufig festgenommen; die Schusswaffen, alle ohne Munition, sichergestellt.

Nach Abschluss der Kontrolle konnten die übrigen Fahrgäste ihre Reise fortsetzen.

Die weitere Bearbeitung des Vorganges hat das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg übernommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: