Bundes-Notruf-App NORA geht in Dortmund an den Start

#Dortmund (ots)

Zum offiziellen Start der Bundes-Notruf-App geht diese auch in der Leitstelle der Feuerwehr Dortmund in Betrieb. Die App ist ab sofort für alle Android oder IOS Nutzer verfügbar. Mit Hilfe der App kann jeder einen Notruf absetzen ohne direkt mit den Leitstellen von Polizei und Feuerwehr zu sprechen. Dies soll eine Unterstützung für hör- oder sprachbeeinträchtigte Bürger*innen sein, die sich sonst nicht richtig am Telefon verständigen können oder noch das Notruffax der Feuerwehr Dortmund genutzt haben. Auch werden in der Anwendung durch Piktogramme und einfache Sprache dem Notrufersuchenden eine Hilfestellung bei dem Absetzten des Notrufes gegeben. Im ersten Schritt muss der Nutzer sich mit seinen Daten anmelden und seine Handynummer eintragen. Im Anschluss befindet sich die App im scharfen Betriebszustand und kann bei jedem Notfall genutzt werden. Je nach Notrufersuchen landet man in der Leitstelle der Polizei oder der Feuerwehr. Durch eine Standortübertragung und einen Abfrageschema werden die bekannten fünf W-Fragen direkt in die Leitstelle übermittelt und der Disponent kann durch eine Chatfunktion weitere Fragen oder Anweisungen an den Notrufteilnehmer senden. Alle Leitstellen in Deutschland, die sogenannten Notrufannahmestellen, sind an das Norasystem angebunden und können Notrufe der App auswerten. Die Leitstelle der Feuerwehr Dortmund wurde durch weitere Hardware an die Bundes-Notruf-App angebunden und alle 92 Mitarbeiter speziell für die Anwendung geschult. Der Start in Dortmund wurde wie in ganz Deutschland durch das Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenhilfe (BBK) durchgeführt. Dieses ist war federführend in der Einrichtung der App. Weitere Informationen zur Nora-App erhalten Sie auf der Internetseite: https://www.nora-notruf.de/de-as/startseite

%d Bloggern gefällt das: