Bundesautobahn 10 – Fundunterschlagung

Bundesautobahn 10 Raststätte Michendorf Süd in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) – 

Dienstag, 11. Juni 2019, 12:45 Uhr – 

 

Gegen einen unehrlichen Finder ermittelt die Polizei seit Dienstagmittag. Eine Frau war auf der Autobahn auf dem Weg nach Berlin und hatte einen kurzen Stopp am Rasthof Michendorf eingelegt. Auf der Toilette vergaß die Frau ihre Handtasche mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Als sie es bemerkte, hatte sie ihre Fahrt bereits fortgesetzt, war umgekehrt, fand die Tasche aber nicht mehr am Ort. Auch eine Suche in der näheren Umgebung führte nicht zum Auffinden ihrer Habseligkeiten. In ihrer Not wandte sich die Frau an die Polizei, die vor Ort umgehend ermittelte. Polizeibeamte stellten im näheren Umfeld einen 47-Jährigen fest, gegen den bei der Befragung ein Tatverdacht begründet werden konnte. Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurde ein vierstelliger Bargeldbetrag aufgefunden, der dem Verlust der Dame entspricht und über dessen Herkunft der Mann keine genauen Angaben machen konnte. Weitere Gegenstände oder die Tasche wurden zunächst nicht gefunden. Die Polizei hat einen  Anzeige wegen Fundunterschlagung gegen den Mann aufgenommen und den Bargeldbetrag sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: