Bundesautobahn 10 – Unfall durch Sekundenschlaf

Bundesautobahn 10, zwischen Anschlussstellen Lees und Potsdam/Nord in Fahrtrichtung Hamburg –

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 14:50 Uhr –

Dem 42-jährigen Fahrer eines Kleintransporters mit Anhänger fielen am Donnerstagnachmittag auf der A10 für einen Augenblick die Augen zu. Der Mann verlor dadurch die Kontrolle über sein Gespann und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit der Leitplanke und sein Fahrzeug wurde zurück auf die Fahrbahn gelenkt. Im Anschluss stieß der Kleintransporter mit der Mittelleitplanke zusammen, wo das Fahrzeug quer zur Fahrbahn stehen blieb. Durch die Position des Fahrzeuges und die Lage der Unfallstelle, war ein Umfahren auf der Autobahn nicht möglich und es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Fahrzeug und der Anhänger mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Es entstand eine Sachschaden von etwa 25.000 EUR.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: