#Bundespolizei beendet Schleusung einer irakischen Familie

#Löcknitz (ots)

Am Samstagvormittag (08.05.2021) wurden nach einem Bürgerhinweis 9 irakische Staatsangehörige an der B 104 festgestellt, welche zu Fuß in Richtung Pasewalk unterwegs waren. Es handelte sich dabei um eine Familie, bestehend aus -4- Erwachsenen, -2- Jugendlichen und -3- Kindern. Die Ermittlungen ergaben, dass sie organisiert nach Deutschland geschleust worden sind. Die Schleusung kostete für die ganze Familie insgesamt 84.000,- EUR. Bei der Bundespolizei in Pasewalk stellten alle einen Asylantrag aufgrund der politischen Verfolgung des Vaters im Nordirak. Die Personen waren weder im Besitz von Pässen, noch von Aufenthaltstiteln. Alle gaben an, dass ihnen die Pässe von Schleusern in Weißrussland abgenommen worden sind. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde die Familie in die zentrale Aufnahmestelle nach Nostorf weitergeleitet.

%d Bloggern gefällt das: